Achtung gefährliche Pestizide – Augen auf im Gartencenter!

Der Purpur-Sonnenhut gehört zur Familie der Korbblütler (Astergewächse - Asteraceae).

Der Frühling hat die Gartensaison eröffnet, was sich am unverkennbaren Hochbetrieb in zahlreichen Gartencentern widerspiegelt. Beim Einkaufen in blumig idyllischer Atmosphäre ist jedoch Vorsicht geboten. Denn nicht selten landen gefährliche Pestizide im Einkaufswagen, die nicht nur der Umwelt, sondern auch der eigenen Gesundheit schaden können. Das kann mitunter aus eigener Sorglosigkeit, aber auch durch unsachgemäße Beratung durch das Personal vor Ort sowie unzureichende Informationen der Hersteller, geschehen. Die Verwendung gefährlicher Pestizide im heimischen Garten ist keine Seltenheit.

Gefahr für Bienen und Gesundheit

Der BUND-Einkaufs-Check 2014 kritisiert vielfach einen erheblichen Verbesserungsbedarf bei der Beratung durch das Personal in den getesteten Gartencentern. Hinsichtlich der Umwelt- und Gesundheitsgefährdung der angebotenen Präparate, vergab der BUND für Umwelt und Naturschutz lediglich einmal die Note gut, hingegen zehnmal eine befriedigende und einmal eine mangelhafte Beurteilung. In puncto Insektizide fand in den jeweiligen Gartencentern eine fast völlige fehlerhafte Beratung statt, insbesondere bei der Bienenverträglichkeit und Gesundheitsgefährlichkeit. Häufig wurden die möglichen Gefahren durch Insektizide und Herbizide für die menschliche Gesundheit überhaupt nicht erwähnt.

Toxische Pestizide für den Privatgebrauch

In Bezug auf die Bienenverträglichkeit beanstandet der BUND erhebliche Defizite bei der Beratung durch das Personal in Gartenmärkten. Auch die Informationen auf den Verpackungen durch die Hersteller werden als unzureichend bewertet. Demnach erhalten die Kunden keine aussagekräftigen Erläuterungen, um die jeweiligen Produkte schützend für die Umwelt und die eigene Gesundheit anwenden zu können.

Fazit: Die Verkaufsberatungen in den kontaktieren Bau- und Gartenmärkten werden vom BUND vielfach als fehlerhaft und unzureichend angesehen. Auch werden die Ausführungen auf den Datenblättern der Hersteller kritisiert. Immerhin handelt es sich um gefährliche Pestizide für den Privatgebrauch, bei dem fundiertes Wissen unabdingbar ist, um die Umwelt sowie die Gesundheit der Anwender angemessen zu schützen.

Deswegen Augen auf im Gartencenter oder was weitaus besser wäre, durch ökologisches Gärtnern auf gefährliche Pestizide gänzlich zu verzichten.

Fortsetzung folgt demnächst...

Weitere Artikel zum Thema:
Ökologisch Gärtnern: Umwelt- und Naturschutz im eigenen Garten

2 Gedanken zu “Achtung gefährliche Pestizide – Augen auf im Gartencenter!

  1. Pingback:

  2. Pingback:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *