Thymian – geschätzte Medizin in der Naturheilkunde

Thymian - Heilpflanze

Thymian (Thymus vulgaris) ist eine widerstandsfähige Wildpflanze aus der Familie der Lippenblütengewäschse und ist rund um das Mittelmeer beheimatet. Thymian wurde bereits von den Griechen in der Antike für seine besonderen Heilkräfte hoch geschätzt. Der intensive Duft wirkt bakterienhemmend und tötet außerdem Viren ab. Deswegen dient Thymian als wichtige Medizin bei Asthma und Erkältungskrankheiten sowie bei Husten und Bronchitis. Darüber hinaus ist Thymian eine attraktive Gartenpflanze und beliebter Anziehungspunkt für Insekten. In der Küche ist Thymian für sein schmackhaftes Aroma sehr beliebt.

Medizin in der Naturheilkunde

Sogar Hildegard von Bingen wusste die herausragenden Heilkräfte von Thymian für die Behandlung von Asthma, Husten und Keuchhusten zu schätzen. In der Naturheilkunde gilt Thymian auch heute auf Grund der herausragenden Wirkstoffe als bedeutungsvolle Heilpflanze und findet breitgefächerte Verwendung.

Die ätherischen Öle, insbesondere Thymol, entfalten antibiotische und schleimlösende Eigenschaften, zudem wirken sie antibakteriell und desinfizierend, töten Viren ab und hemmen das Wachstum von Bakterien, was sich besonders gut zur Stärkung der Schleimhäute bewährt.
Die sekundären Pflanzenstoffe reinigen die Schleimhäute und stärken die Atemwege, sie wirken zudem krampflösend, weswegen Thymian zur Behandlung von Erkrankungen der Bronchien und oberen Atemwege, Husten und Keuchhusten, ein sehr geschätztes Naturheilmittel ist.

Thymian - ein Schatz unter den Heilkräutern

Thymian ist ein wertvoller Eisenlieferant und gut geeignet gegen Blutarmut. Seine blutverdünnenden Eigenschaften sind gut geeignet, um den Blutdruck zu senken. Die wertvollen Gerbstoffe sowie seine ätherischen Ölen wirken antibakteriell und kräftigend für das Immunsystem. Gleichzeitig regulieren sie die Magen- und Darmtätigkeit und helfen bei Beschwerden der Verdauungsorgane sowie Darminfektionen. Außerdem ist Thymian wirksam gegen Schmerzen und Entzündungen. Seine nervenstärkenden, blutreinigenden und positiven Wirkweisen auf den Stoffwechsel, untermauern Thymian als herausragenden Schatz unter den Heilkräutern und Medizin in der Naturheilkunde.

Literatur: Klaus Oberbeil – Kräuter & Gewürze als Medizin

 

 

6 Gedanken zu “Thymian – geschätzte Medizin in der Naturheilkunde

  1. Pingback:

  2. Ich habe vor vielen Jahren einen kleinen Zweig Thymian auf einer Wiese gepflückt und im elterlichen Garten ausgesetzt. Dort hat er sich enorm verbreitet. Vor ein paar Monaten, kaum dass der Winter vorbei war, hab ich dort ein noch kleineres Zweiglein mitgenommen und heute blüht eine stattliche Pflanze in ihrem Topf. Es ist unglaublich wie ausdauernd und kraftvoll diese Pflanze ist. Kein Wunder, dass sie als Symbol für Kraft und Zielstrebigkeit steht.

    Antwort
  3. Pingback:

  4. Pingback:

  5. Pingback:

  6. Pingback:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *