Tipps gegen Erkältung – Die Natur hilft heilen

Raus bei jedem Wetter!

Immunsystem stärken

Achtet man das ganze Jahr über auf eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse, am besten aus biologischem Anbau, und gönnt dem Körper kontinuierlich ausreichend Bewegung, am besten an der frischen Luft, leistet man dem Immunsystem sicherlich gute Dienste. Experten raten bekanntlich dazu bei jedem Wetter rauszugehen, um das Immunsystem zu trainieren. Nach dem Motto „Es gibt es kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung“. An diesem Sprichwort scheint etwas Wahres dran zu sein. Regelmäßige Wechselduschen sind vermutlich ebenfalls kein Fehler, um sich fit zu halten und Erkältungen vorzubeugen.

Thymian und Salbei: bewährte Heilpflanzen gegen Husten – Halsweh – Heiserkeit

In der Erkältungszeit ist es empfehlenswert auf Händeschütteln zu verzichten und sich die Hände ebenfalls häufig zu waschen. Vorbeugend, oder wenn eine Erkältung gerade erst im Anmarsch ist, verlasse ich mich gerne auf bewährte Heilpflanzen aus der Apotheke der Natur. Thymian und Salbei helfen mir dabei persönlich erstaunlich gut. Diese beiden Heilkräuter haben bei mir bisher immer recht positive und heilende Effekte gegen Husten, Halsweh und Heiserkeit erzielt.

Einfache Mittel – große Wirkung

Ebenfalls kann ich Nasenspülungen bei Schnupfen, geschwollenen Nasenschleimhäuten und sogar bei Nasennebenhöhlenentzündungen bestens empfehlen. Mehrfach spüle ich meine Nase einfach mit abgekochtem Wasser, dem ich Salz hinzufüge. In der Apotheke gibt es auch spezielle Salze dafür. Das Schöne an Nasenspülungen ist, es geschieht ganz ohne unliebsame Nebenwirkungen.

Raus in die Natur – das Immunsystem wird es danken!

Wenn ich ohne Fieber einfach nur erkältet bin, leistet bei mir ein Spaziergang oftmals wahre Wunder. Denn warm eingepackt wird durch die Bewegung an der frischen Luft gleichzeitig das Immunsystem trainiert. Danach gönne ich mir ausgiebiges Ausruhen. Denn dem Körper die nötige Ruhe gönnen, kann sicherlich nicht schaden und unterstützt weiterhin die Genesung.

Kräutertees – wunderbare Medizin aus der Natur

Viel trinken, am besten Kräutertees aus biologischer Erzeugung und Mineralwasser, können ebenfalls gegen ausgetrocknete und geschwollene Schleimhäute unterstützend wirken. Wobei ich wieder bei Thymian- und Salbei-Tee angekommen bin. Also einfach einmal ausprobieren und auf Kräfte der Natur und die eigene Selbstheilung vertrauen…

Viel Erfolg und gute Besserung!

Weitere Artikel zum Thema:
Medikamente gegen Erkältung können Gesundheit unnötig belasten
Thymian – geschätzte Medizin in der Naturheilkunde
Sanddorn – Heilpflanze aus der Natur

2 Gedanken zu “Tipps gegen Erkältung – Die Natur hilft heilen

  1. Ich danke Ihnen für diesen aufschlussreichen Artikel. Ich finde, dass die Menschen viel mehr Vertrauen auf die Naturheilmittel haben sollten. Es gibt nahezu für jedes Leiden ein Mittel aus der Natur.

    Antwort
    1. Maria Herzger

      Beitragsautor

      Hallo Marcus,

      da kann ich dir nur zustimmen!
      Die Natur hat sicher unzählige Heilkräfte in ihrem Repertoire.

      Hab einen schönen Sonntag,
      Maria

      Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *